Web 2.0 | Verzeichnis und Webkatalog mit Web 2.0 Services und Diensten

Das Web 2.0 beschreibt einen neuen Trend im Internet, bei dem User selbst aktiv an den genutzten Websites mitwirken. Dies kann auf vielfältige Art und Weise geschehen, z.B. über Social News-Portale, bei denen die User über Inhalte abstimmen und so festlegen, welche Nachrichten ganz oben auf der Seite erscheinen. Der User Generated Content (Nutzer generierte Inhalte) spielt beim Web 2.0 eine große Rolle. Über interaktive Applikationen kann jeder User seine Ideen und Informationen mit anderen teilen - und dies ohne über technisches Fachwissen zu verfügen. Am Web 2.0 kann also jeder mitwirken und niemand ausgeschlossen werden.

Twixxi.com

Veröffentlich von Kategorie: Web 2.0 1 Kommentar
Twixxi.com

Immer mehr Menschen nehmen die Möglichkeiten des Internets in Anspruch, um einen neuen Partner für ihr Leben kennenzulernen. Singlebörsen im Zeitalter des Web 2.0 bieten den Singles viele Vorteile, die Partnersuche gestaltet sich häufig leichter als in der Realität und auch schüchterne Menschen haben eine bessere Möglichkeit, neue Partner zu finden. Die Singlebörse auf twixxi.com zeichnet sich durch einen einfachen Aufbau, Seriosität und viel Spaß aus.

Die Vorteile der Singlebörse Twixxi.com

Die Singlebörse auf twixxi.com bietet allen Menschen eine sehr gute Möglichkeit, einen neuen Partner fürs Leben kennenzulernen. Viele Menschen sind schlicht und einfach zu beschäftigt, um sich abends mit einer Person zu verabreden. Das Kennenlernen fällt an dieser Stelle natürlich sehr schwer. Insbesondere schüchterne Menschen haben immer wieder Probleme damit, einen neuen Partner zu finden. Sie können sich nicht öffnen, wodurch der Beginn einer neuen Partnerschaft oftmals überhaupt nicht in Frage kommt.

Mit der Singlebörse sieht dies jedoch anders aus: Die Nutzer befinden sich beim Chatten hinter ihrem Computer. So können sie sich erst einmal austauschen, kennenlernen und die ersten Schwierigkeiten umgehen. Die Nervosität, welche beim ersten Date oftmals zu Probleme führt, ist durch das Kennenlernen über das Internet ausgeschlossen.

Die Anmeldung auf twixxi.com

Die Anmeldung auf der Singlebörse ist für neue Nutzer vollkommen kostenlos, unverbindlich und risikofrei. Die Registrierung ist innerhalb weniger Minuten abgeschlossen. Mit dem Klick auf den Bestätigungslink, welcher in der automatisch verschicken E-Mail an die angegebene Adresse zu finden ist, wird der neu angelegte Account letztendlich freigeschaltet. Der neue Nutzer kann sich nun direkt auf der Singlebörse einloggen.
weiterlesen

Crowdbinder.com

Veröffentlich von Kategorie: Web 2.0 1 Kommentar
Crowdbinder.com

Es gibt mittlerweile sehr viele unterschiedliche Online Plattformen und soziale Netzwerke für Nutzer mit verschiedenen Wünschen und Absichten. Die meisten Nutzer von sozialen Netzwerken haben hauptsächlich die Absicht den Kontakt mit ihren Freunden und Verwandten zu halten, Verabredungen und Veranstaltungen zu organisieren, Geburtstage und Jahrestage im Auge zu behalten und allem voran sich selbst und sein Leben darzustellen und mit seinen Freunden und Freundesfreunden zu teilen. Da es mittlerweile aber auch üblich ist, dass Arbeitskollegen und Arbeitgeber und -nehmer über Online Plattformen Kontakt halten und beispielsweise Meetings und Arbeitsprojekte planen, ist es ungünstig solche geschäftlichen Sachen über die gleichen sozialen Netzwerke zu machen, über die man auch Partyfotos mit seinen Freunden teilt.

Um das Private vom Geschäftlichen zu trennen macht es daher Sinn für geschäftliche Zwecke eine separate Online Plattform zu nutzen. Das neue soziale Netzwerk crowdbinder.com ist für eben diese geschäftlichen Zwecke entwickelt und darauf zugeschnitten worden. Da crowdbinder.com ein ganz neues Portal ist und sich noch in der Testphase befindet, kann man dieses soziale Netzwerk vorerst kostenlos nutzen. Viele Details werden zur Zeit noch entwickelt und ausgearbeitet, jedoch können Interessierte jetzt schon das Prinzip dieser Online Plattform kennenlernen und entscheiden, ob es sich lohnen könnte für das fertige Produkt zu bezahlen.

Für wen lohnt sich eine Plattform wie Crowdbinder.com?
CrowdBinder wurde speziell für die Organisationen und Firmen entwickelt, die regelmäßig Veranstaltungen oder Meetings organisieren müssen. Außerdem kann man bei CrowdBinder Protokolle und Zusammenfassungen voriger Meetings für alle Teilnehmer sichtbar zur Verfügung stellen. Auch Diskussionen, die die Organisation betreffen, kann man über CrowdBinder führen und leiten. Wer jedoch den Eindruck hat, dass sich diese Plattform lediglich für Firmen eignet, der irrt sich. Die Web 2.0 Entwickler von CrowdBinder haben sich beim Designen dieser Plattform bemüht, sie so flexibel wie möglich zu gestalten. Auf diese Weise können nicht nur Firmen und Geschäftsleiter von CrowdBinder profitieren, sondern auch die unterschiedlichsten Gruppierungen wie studentische Organisationen und Gruppierungen, Umwelt Organisanionen, Sportvereine und Teams, Bruderschaften, Chorgruppen und so weiter. weiterlesen

Betabait.com

Veröffentlich von Kategorie: Web 2.0 Kommentar schreiben
Betabait.com

BetaBait ist ein Dienst, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Entwicklern, die eigene Programme im Betastadium testen wollen, zu interessierten Usern zu verhelfen. Anmelden können sich deshalb sowohl die Programmierer mit ihren Apps und Projekten als auch interessierte Beta-Tester. Die Homepage übernimmt dabei vor allem die Funktion des Vermittlers, dient aber auch der Kontaktaufnahme mit anderen Betreibern von Startups, es handelt sich also auch um eine Kommunikationsplattform.

Der Dienst ist dabei vollkommen gratis, bietet aber neuen Projekten eine vorhandene, breite Öffentlichkeit an Usern aller Art. Denn BetaBait soll nicht nur Technikaffine und Spezialisten ansprechen, sondern jedem Konzept zu der Art von Benützern verhelfen, die für die Entwicklung des Programmes nötig sind. Deswegen ist es auch für die User möglich, Apps zu testen, wenn wenig oder kein Vorwissen in technischen Belangen vorhanden ist. Gerade das macht die Seite aus: Die User, die die App später benützen, testen sie auch.

Probleme schon in der Betaphase vermeiden
Die Entwicklung einer App ist nicht nur aufwändig in Planung und Ausführung, sehr oft führen frühe Fehler zu später großen Problemen. Bei vielen Programmen werden binnen kürzester Zeit erste Defizite oder Bugs augenscheinlich, die durch zeitintensive Fixes erst wieder ausgeglichen werden müssen. Durch die direkte Vermittlung von Betatestern soll diesem Problem Abhilfe geschaffen werden. Nicht selten führt eine frühe, intensive Testphase zu einer merklichen Verbesserung und Erweiterung der Features, dem Auffinden von Problemen, und gereichen natürlich auch den Tester durch kostenlose Benützung zum Vorteil. Doch bisher war es kein leichtes, Betatester zu finden, schon gar nicht solche, die bereits Erfahrund in der Materie des Softwaretestens aufweisen konnten. Die Nische besetzt BetaBait, indem ein und derselbe Dienst Testuser und Entwickler zueinander führt. weiterlesen

Grubwithus.com

Veröffentlich von Kategorie: Web 2.0 Kommentar schreiben
Grubwithus.com

Auf Grubwithus.com werden über das Internet gemeinsame Essen organisiert. Grubwithus ist eine Firma, die sich auf internetaffine Leute eingestellt hat, die im „realen Leben“ neue Freundschaften und Bekanntschaften knüpfen möchten. Von einem dreigeschossigen Loft im sonnigen Venice Beach aus bietet das StartUp-Unternehmen auf einem sozialen Portal im Netz die Möglichkeit sich miteinander zu vernetzen. So lernt man neue Freunde kennen und verbringt einen Abend in angenehmer Gesellschaft. Eine Idee, die das Potenzial hat, zu einer gesellschaftlichen Bewegung zu werden. Denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen! Und warum nicht den Onlinekontakten ein bisschen „wahres Leben“ einhauchen?

Grubwithus sorgt dafür, dass das Essen stets hervorragend schmeckt – denn nur die besten Restaurants werden Teil des Grubwithus Netzes. Die Restaurants greifen die neue Idee gerne auf, denn wer möchte als Restaurantchef nicht gerne neue Stammgäste gewinnen? Außerdem gibt Grubwithus einen gewissen Rahmen vor, der das Zusammentreffen der Dinner-Gäste so angenehm wie möglich machen soll, so wie es im Web2.0 üblich ist.

Wie läuft also eine Verabredung zum gemeinschaftlichen Abendessen ab?
Zuerst wählt man eine Essensrunde aus, die interessant scheint. Anschließend reserviert man sich seinen Platz bevor die Zeit zur Vorbestellung verstreicht. Ist die Reservierung bestätigt, druckt man sich sein Teilnahmeticket unter dem Menüpunkt „My Meals“ aus. Wenn das Treffen beginnt bringt man einfach die Karte mit und zeigt sie dem Servicepersonal vor Ort. Et voilá, das gemeinsame Essen kann beginnen! weiterlesen

Wunderkit.com

Veröffentlich von Kategorie: Web 2.0 Kommentar schreiben
Wunderkit.com

Wunderkit – A new way to organize your life. Mit diesem offiziellen Slogan wird man auf der Begrüßungsseite bei Wunderkit.com empfangen, kann sich einloggen oder, falls noch nicht vorhanden, einen Account anlegen.

Hinter der Seite Wunderkit.com, auf die man weitergeleitet wird, verbirgt sich eine Plattform für das Projektmanagement der besonderen Art. Der Ansatz, Teamarbeit zu ermöglichen und in Echtzeit gemeinsam Aufgaben zu erledigen, ist nicht neu. Bei „Wunderkit“, der neuesten Entwicklung des Berliner Startup-Unternehmens 6Wunderkinder, werden jedoch die sozialen Netze mit eingebunden und es gibt ein völlig neues Look & feel.

Nachdem im Herbst 2010 zunächst die To-Do-Listen-Verwaltung „Wunderlist“ gestartet ist, befindet sich „Wunderkit“ derzeit in einer sehr reifen Beta. Bis vor kurzem benötigte man eine Einladung durch einen bereits registrierten Nutzer, um einen Account anzulegen. Inzwischen kann man sich auf der Startseite per Twitter- oder Facebook-Zugang registrieren oder auf herkömmliche Weise per eMail und Passwort. Ein paar Worte zur eigenen Person, ein Foto dazu und man kann starten.

Wunderkit präsentiert sich in ansprechender Web2.0 Optik. Auf der Startseite des eigenen Accounts können jederzeit die Kontoinformationen verwaltet werden, das Design wird mittels einiger Vorlagen dem eigenen Geschmack entsprechend angepasst. Auf der linken Seite findet man die Bedienelemente übersichtlich in eine Sidebar integriert. Beim Klick auf den Haupt-Workspace erhält man Zugriff auf die drei Applikationen, die auch bei jedem anderen dieser „Arbeitsräume“ zur Verfügung stehen: Dashboard, Tasks und Notes. weiterlesen